Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

MODE KUNST ARCHITEKTUR

Dieser Blog ist dem Material gewidmet, der Konstruktion, der Technik, der Opulenz und der Schönheit, dem Spektakulären, Aufregenden, Anekdotischen, den kleinen Details und dem großen Gesamteindruck, der Bewegung, der Farbe, dem Vergangenen und der Zukunft.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Carlo Mollino: Slittovia del Lago Nero, 1946 - 47

Passend zu den arktischen Temperaturen möchte ich heute von Carlo Mollinos Skihütte aus den Jahren 1946 - 47 berichten, die man nur durch einen steilen Aufstieg vom Örtchen Sauze d'Oulx in den italienischen Alpen aus erreicht. Ich hatte im Jahr 2006 das Glück, einige Gebäude des genialen Architekten, Ski- und Rennfahrer, Flieger, Möbeldesigner und Fotografen in Turin zu besichtigen. In diesem Rahmen fand auch eine Expedition statt, die die Slittovia del Lago Nero zum Ziel hatte. Mollino entwickelte neben Flugzeugen und Rennwagen auch einen neuartigen Skischwung, und so verwundert es nicht, daß er sich auch im Bereich der Architektur dem Thema Wintersport widmete, sei es wie hier durch den Entwurf einer Skihütte oder beispielsweise im Entwickeln von Sporthotels wie dem Casa del Sole in Cervinia, 1947-54.
Auf der Schwarz-weiß-Fotogafie unten sind deutlich zwei Seilwinden zu erkennen, die heute leider nicht mehr existieren. Ursprünglich wurden hier große Schlitten für mehrere Personen den Berg hinaufgezogen, denn schließlich ist eine "Slittovia" eine Rodelbahn.

Bildnachweis: das Bild von Mollino mit Eisbär stammt aus dem Ausstellungskatalog "Carlo Mollino - Arabeschi", Fondazione Turino Musei, 2006, S.207.